Urlaub-Hund-
Nordsee.net

Sie träumen von einem schönen Urlaub mit Hund auf den Ostfriesischen Inseln? Hier können Sie eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus finden, in dem das Mitbringen Ihres Hundes erlaubt ist und sich über Freizeit-Angebote und Hundestrände informieren. Ansprechende Unterkünfte stehen zur Auswahl! Testen Sie gleich unsere umfangreiche Ferienhaus-Datenbank:

Urlaub mit Hund Ostfriesische Inseln
Ferienhaus buchen
Nordsee-Regionen & Inseln
Reise-Service
Urlaubsideen für Sie...
Urlaub mit Hund Norden-Norddeich Die Nordseeküste gehört zu den beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Ein … »
Urlaub mit Hund Hage Der Luftkurort Hage ist eine Gemeinde mit knapp 6.000 Einwohnern im Landkreis Aurich … »
Urlaub mit Hund Nordstrand Nordstrand war eine Nordseeinsel, bevor ein 4 km langer Autodamm die dauerhafte … »
Urlaub mit Hund Dornumersiel Der kleine Ort Dornumersiel liegt direkt an der friesischen Nordseeküste und … »
Urlaub mit Hund Fedderwardersiel Fedderwardersiel ist ein reizvoller Ferienort auf der Halbinsel Butjadingen. Er … »
Urlaub mit Hund Butjadingen Umschlossen vom Mündungswasser der Jade und der Weser ragt die niedersächsische … »
Urlaub mit Hund Ostfriesische Inseln

Hundefreundliche Ferienwohnungen und Ferienhäuser für Ihren Urlaub mit Hund auf den Ostfriesischen Inseln:

 
Karte & Routenplaner der Ostfriesischen Inseln

Nachfolgend erwarten Sie Routenplaner und Landkarte für die Reiseplanung zu den Ostfriesischen Inseln:

Urlaub mit Hund auf den Ostfriesischen Inseln

Die Osfriesischen Inseln sind reizvolle Fleckchen Erde, um einen erholsamen Urlaub mit Hund zu verbringen. Touristisch gut erschlossen sind Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge und die größte der Inseln: Borkum. Die übrigen sind unbewohnt. Neben dem Tourismus dominiert der Fischfang die Wirtschaft auf den Inseln.

Strand auf Spiekeroog
Spiekeroog-Drachenstrand © Jürgen Howaldt
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-2.0-de]

Im Abstand von drei bis dreißig Kilometern liegen sie vor dem Festland der deutschen Nordseeküste, zwischen den Mündungen von Ems, Jade und Weser. Im Bereich zwischen der Inselgruppe und dem Festland erstrecken sich ausgedehnte Wattzonen. Die Ostfriesischen Inseln bilden mit dem Festland und dem Wattenmeer eine ökologische Einheit und sind Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Auf der Seeseite punkten die Inseln mit herrlichen Sandstränden. Diesen schließen sich Dünen an und in Richtung Festland gehen ausgedehnte Salzwiesen in das Watt über.

Die Inseln Baltrum, Langeoog, Norderney, Spiekeroog und Wangerooge sind während der Ebbephase vom Festland aus erreichbar, sofern man eine Wattwanderung unternimmt. Bei Niedrigwasser fällt das Watt bis zum Festland trocken. Lediglich einige Priele (Fahrwasser, Wasserläufe) führen dann noch Wasser.

Hundestrände auf den Ostfriesischen Inseln

Großer Pluspunkt: Auf jeder der Ostfriesischen Inseln gibt es mindestens einen Hundestrand. Allerdings herrscht überall, auch an etlichen Hundestränden, Leinenpflicht für die Vierbeiner. Informationen über die Leinenpflicht-Ausnahmen und weitere Details finden Sie bei den einzelnen Orten. An allen Hundestränden sorgen mehrere Boxen mit Hundekotbeuteln für Sauberkeit am Strand.

Urlaub mit Hund auf Borkum

Borkum ist ideal für erholsame Ferien mit dem Hund. Das Borkumer Klima wird vom Golfstrom beherrscht, der für milde Temperaturen während des ganzen Jahres sorgt. Durch die rund 30 Kilometer Entfernung zum Festland herrscht auf Borkum Hochseeklima. In der pollenarmen und jodreichen Luft erholen sich nicht nur Allergiker und Schilddrüsenpatienten. Viele Badeurlauber genießen die ausgedehnten Sandstrände und die vielen Kultur- und Freizeitangebote des anerkannten Nordseeheilbades Borkum. Auch Urlauber mit Hund sind auf Borkum herzlich willkommen, wie man schon an den drei Hundestränden sieht.

Detaillierte Informationen über Borkum finden Sie direkt auf unserer Borkum-Seite.

Urlaub mit Hund auf Baltrum

Die kleine Insel Baltrum wird ebenfalls vom gemäßigten Seeklima des Golfstroms beeinflusst. Urlauber mit Hund auf Baltrum können sich über das häufig sonnige Wetter freuen, da die Sonnenscheindauer im Durchschnitt länger währt als auf dem Festland.

Baltrum ist seit den 60er Jahren als Nordseeheilbad anerkannt. In den Staddteilen Westdorf, Ostdorf und Altes Ostdorf finden Touristen nicht nur zahlreiche hübsche Unterkünfte, sondern auch feinsandige Traumstrände, die regelmäßig zu den schönsten der Nordsee gezählt werden.

Kultur und Sport gehören neben Wandertouren zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Sportarten wie Windsurfen, Kajakfahren, Kiten oder an Land Reiten, Beachvolleyball, Nordic Walking, Tennis, Tischtennis und Cobigolf werden auf Baltrum angeboten. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen Nationalparkhaus und Inselkammer, die Inselkirche, die Baltrumer Inselglocke und das Museum Altes Zollhaus.

Hundestrand auf Baltrum

Den Hundestrand auf Baltrum findet man am Strandabschnitt D. Um diesen zu erreichen sollte man den letzten Strandabgang bei Starks Strandladen nutzen. Am Hundestrand besteht ebenfalls Anleinpflicht.

Anreise nach Baltrum

Baltrum erreicht man per:

Urlaub mit Hund auf der Insel Juist
Juist © Bin im Garten
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Urlaub mit Hund auf Juist

Die Insel Juist ist ebenfalls ein ankerkanntes Nordseeheilbad. Durch die aerosolhaltige Seeluft erholen sich auf der Inseln gern Urlauber mit Atemerkrankungen, Hautproblemen wie Neurodermitis, aber psychosomatischen Störungen. Doch auch vielen gesunden Urlaubern und Reisenden mit Hund kommt das Inselklima zugute.

Watt-Exkursionen, Wassersport, Strandspiele, Kurkonzerte oder Kino gehören zum Freizeitangebot auf Juist. Das Haus des Kurgastes bietet viele Beschäftigungsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter.

Hundestrände auf Juist

Zwei schöne Hundestrände befinden sich auf der Insel Juist. Hier hat der Vierbeiner die Möglichkeit, an zwei Strandabschnitten die Dünenlandschaft zu erobern. Zusätzlich existiert im Ostdorf eine Auslaufmöglichkeit für den Hund. Hier kann er unangeleint herumlaufen.

Anreise nach Juist

Juist ist autofrei. PKW-Reisende parken in Norddeich. Dort befindet sich auch der Bahnhof und der Schiffsanleger Norddeich Mole (Reederei Norden-Frisia). Mit dem Schiff kann man nach Juist weiter reisen. Auch die Anreise per Flug ist möglich (Air Hamburg). 

Urlaub mit Hund auf Norderney

Empfehlenswert ist der Urlaub mit Hund auf der Insel Norderney. Wattwanderungen, Fahrradtouren und natürlich Baden und Wassersport sorgen für Spaß und Abwechslung im Norderney-Urlaub. Bei schlechtem Wetter kann man auf das Badehaus Norderney ausweichen, wo Spaßbad, Thermalbad und Sauna unter einem Dach vereint sind. Natürlich ohne Hund. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen.

Hundestrände auf Norderney

Auf Norderney gibt es zwei Hundestrände: den Strand am Ostbad „Weiße Düne“ (rechter Abschnitt) und am FKK-Strand (linker Abschnitt). Außerdem kann sich der Hund auf einer Rasenfläche neben der Schutzhalle am Weststrand austoben. Auf Norderney herrscht Leinenpflicht.

Anreise nach Norderney

Große Teile von Norderney sind saisonal für den PKW-Verkehr gesperrt. PKW-Reisende parken in Norddeich-Mole. Dort befinden sich auch der Bahnhof und der Schiffsanleger Norddeich-Mole (Reederei Norden-Frisia). Mit dem Schiff kann man nach Norderney weiter reisen. Auch die Anreise per Flugzeug ist möglich (FLN Frisia-Luftverkehr GmbH oder Air Hamburg). Wer über ein eigenes Boot verfügt, kann den Yachthafen von Norderney nutzen.

Urlaub mit Hund auf Wangerooge

Ein Urlaub mit Hund auf der kleinen Insel Wangerooge lohnt sich ebenfalls. Wie auch auf den anderen Inseln bieten sich Wanderungen und Fahrradtouren mit dem Hund an. Vor Ort gibt es mehrere Fahrradverleihe. Tennis, Beachball, und Volleyball gehören zu den beliebten Sportarten auf Wangerooge. Auch ein Schachturnier hat Tradition. Eine Surf- und Segelschule erfreut sich am Strand großer Beliebtheit.

Der alte Leuchtturm mit dem Inselmuseum und der Westturm, das Wahrzeichen der Insel, lohnen sich für Ausflüge.

Inselbahn Langeoog
Inselbahn Langeoog © User:Huebi
Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]

Hundestrand auf Wangerooge

Wangerooge hat einen ausgewiesenen Hundestrand, über den die Kurverwaltung auf ihrer Webseite leider nicht näher informiert. Auf dem größten Teil der Insel besteht Leinenpflicht. Für besonders gefährliche Hunde (nach der Niedersächsischen Gefahrtierverordnung) ist auch der Maulkorb vorgeschrieben. Für Sauberkeit wird gesorgt, denn Spender für Hundekot-Tüten gibt es vielerorts auf der Insel.

Anreise nach Wangerooge

Wangeroege ist autofrei. PKW-Fahrer können Garagen oder Parkplätze in Harlesiel nutzen und von dort aus mit der Fähre nach Wangerooge reisen. Die Fahrpläne und weiteres Informationen findet man auf www.siw-wangerooge.de. Mit dem Zug reist man bis Sande/Friesland und erreicht von dort mit dem Tiedebus ebenfalls den Schiffanleger Harlesiel. Per Flugzeug bringt www.inselflieger.de die Touristen auf die Insel.

Urlaub mit Hund auf Langeoog und Spiekeroog

Diese beiden ebenfalls sehr reizvollen Inseln eignen sich gewiss für Urlaub mit Hund. Leider haben wir im Moment nur sehr wenige Ferienobjekte dafür im Angebot, so dass nur der Vollständigkeit halber erwähnt werden soll, dass beide Orte ebenfalls über Hundestrände verfügen und sich auch das Freizeit-Angebot im Vergleich zu den Nachbarinseln nicht verstecken muss.

Ferienhaus oder Fewo für Urlaub mit Hund auf den Ostfriesischen Inseln »




* Foto oben: Baltrum - Palisadenwand als Küstenschutz © Trg, Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]